Study with me

Bei unserer letzten Umfrage kam heraus, dass eine große Nachfrage an einem virtuellen Lernort besteht. Daher haben wir uns entschieden, ein solches Projekt ins Leben zu rufen.


„Study with me“ by FSR Jura Bochum

Das Angebot richtet sich an alle Jurastudentinnen und Jurastudenten der RUB, egal ob Ihr in der Examensvorbereitung seid, allgemein Vorlesungsinhalt nacharbeiten wollt oder Hausarbeiten schreibt.

Viele fühlen sich besser, wenn sie beim Lernen Kommilitoninnen oder Kommilitonen um sich sitzen haben, die ihr „Schicksal“ mit ihnen teilen. Ihr habt beim Lernen gerne Gesellschaft, die aktuelle Corona-Situation macht Euch aber einen Strich durch die Rechnung? Dann ist unser virtueller Lernort vielleicht was für Euch!

Es geht hauptsächlich um das Gefühl, beim Lernen nicht allein zu sein, wenn man sich beispielsweise mühsam durch juristische Texte kämpft. Zu sehen wie andere hochkonzentriert arbeiten, kann die eigenen Motivation optimieren. Sinn und Zweck ist es, zu Hause eine eigene ruhige Lernatmosphäre zu erzeugen und wie in einer Lerngruppe, für Struktur und Selbstdisziplin zu sorgen.

Wie läuft es ab?

  1. Schaut auf unserer Webseite zu welchen Zeiträumen FSR-Mitglieder eine „Study with me“- Einheit anbietet. Diese werden am Anfang der Woche auf unserer Webseite veröffentlicht.
  2. Meldet Euch mit eurer RUB-Email (!) bei study@fs-jura.de unter Nennung des gewünschten Zeitraumes bis 19 Uhr des Vortages an.
  3. Ihr erhaltet die Zoom-Einwahldaten und allgemeine Informationen. Der Eintritt ist nur in einem 15-minütigen Zeitfenster vor der Lerneinheit möglich, da das FSR-Mitglied danach auch mit dem Lernen beginnt.
  4. Kamera einschalten und Lernen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von uns Stummgeschaltet; die Mikrofone können auch nicht von den TeilnehmerInnen eingeschaltet werden

Der Eintritt erfolgt nur für angemeldete Student*innen. Meldet Euch dafür zum jeweiligen Zoom-Meeting mit Vornamen und abgekürzten Nachnamen an und benennt Euch auch nicht mehr um.
Zum Beispiel: Max Mustermann = „Max M.“
Das FSR-Mitglied erkennt anhand eures RUB-Email-Namen, ob ihr Euch angemeldet habt und lässt Euch ins Zoom-Meeting eintreten.

Warum soll die Kamera an sein?

Ganz einfach, gleiche Bedingungen für alle! Wer andere sehen kann, soll auch von anderen gesehen werden können. Wer die Kamera im Lernraum ausschaltet wird dauerhaft aus dem Zoom-Meeting entfernt. Sinn ist es, eine ähnliche Atmosphäre wie in einer Bibliothek zu erzeugen und da sieht man eben auch seine Kommiliton*innen.

Muss ich meine Kamera auch während meiner Lernpausen eingeschaltet lassen?

Nein! Wir richten einen Pausenraum ein. In diesem könnt ihr Euch ohne Kamera aufhalten und in Ruhe eure Pause machen. Kehrt anschließend wieder in den Lernraum und schaltet eure Kamera ein.
Wichtig! Solltet ihr das Meeting einmal komplett verlassen, könnt ihr nicht mehr eintreten.
Auch die FSR-Mitglieder wollen sich aufs Lernen und nicht auf den Warteraum konzentrieren.

Tipp: Ein Tapetenwechsel ist vor allem in den Lernpausen wichtig. Sorgt also am besten für eine räumliche Trennung von eurem Schreibtisch. Lasst die Kamera eingeschaltet, bleibt im virtuellen Lernraum und geht für eure Pause einfach in ein anderes Zimmer eurer Wohnung. 😊

Ich möchte nicht, dass man meine privaten Räume sehen kann.

Kein Problem. Ihr könnt einen virtuellen Hintergrund verwenden (funktioniert nicht im Zoom-Webbrowser).

Wir freuen uns, Euch beim nächsten gemeinsamen Lernen zu sehen.
Euer Fachschaftsrat Jura Bochum

Zeitplan 12. April bis 18. April 2021

Montag
Sarah 8-12 Uhr
Dienstag
Sarah 8-12 Uhr
Mittwoch
Sarah 8-12 Uhr & 14-17 Uhr
Donnerstag
Sarah 8-12 Uhr
Freitag
Sarah 8-12 Uhr
Samstag
Sarah 9-13 Uhr
Sonntag
————-