***NRW-INNENMINISTER HÄLT VORTRAG AN DER RUB***

NRW-Innenminister Ralf Jäger spricht am 19.11. um 14.15 Uhr
im Hörsaal HGC 10 über Strategien der Landesregierung im
Kampf gegen Rechtsextremismus. Die anschließende Diskussion
moderiert Prof. Dr. Britta Rehder von der Fakultät für
Sozialwissenschaft.

Die Mobilisierungsfähigkeit der Gruppe „Hooligans gegen
Salafisten“ und die gewalttätigen Ausschreitungen in Köln
in den letzten Wochen haben das Thema Rechtsextremismus
wieder stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gebracht.
Die Landesregierung muss sich mit der Frage
auseinandersetzen, wie sie rechtsextreme Strömungen und
Gruppierungen in NRW bekämpft. Im Zentrum stehen die
Fragen, ob und wie Verbote der richtige Weg sind und welche
Bedeutung der Begriff „wehrhafte Demokratie“ heute haben
kann. Außerdem steht zur Diskussion, welchen Beitrag
politische und gesellschaftliche Akteure leisten können, um
die Demokratie gegen Angriffe von rechts zu schützen.

Der Vortrag ist Teil der Reihe „Wissenschaft und Politik“
der Fakultät für Sozialwissenschaft.

Der Eintritt zur
Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung ist nicht
erforderlich.

Weiterführende Hinweise:

-RUB BEKENNT FARBE: http://www.ruhr-uni-bochum.de/rub-bekennt-farbe/

-Veranstaltungsreihe „WISSENSCHAFT UND POLITIK“: http://www.sowi.rub.de/news/14/00356/index.html.de

jäger