Wir möchten Euch auf eine Petition zum Freiversuch aufmerksam machen:

https://secure.avaaz.org/community_petitions/de/juristische_fakultaet_der_rub_freiversuch_zulassen/?tegxIrb&fbclid=IwAR2z4xg3S2zs9YZLeXF2ucFbratodj4QNNA-vut9zGFrcB8xzGvMHlkC9yU

Hintergrundinformationen

Am 19.11.2020 hat das Dekanat auf seiner Corona-Webseite mitgeteilt, dass alle Prüfungsleistungen im WiSe 2020/21 regulär gezählt werden. Die aktuelle Corona-Epidemie-Hochschulverordnung überlässt nun dem Rektorat die Entscheidung. In § 7 Absatz 4 der o.g. Verordnung heißt es nun: „[…] Das Rektorat prüft in Ansehung des Grundsatzes der prüfungsrechtlichen Gleichberechtigung und mit Blick auf die Chancengerechtigkeit im Studium, ob und inwiefern angesichts der Herausforderungen, die durch die Epidemie entstehen oder entstanden sind, Regelungen im Sinne der Sätze 1 bis 3 getroffen werden. […]“.

Seit dem 01.12.2020 ist nun eine Änderung der Allgemeinverfügung „Durchführung von Lehr- und Praxisveranstaltungen sowie Prüfungen an den Hochschulen im Land Nordrhein-Westfalen“ in Kraft. Aufgrund von Punkt 4.1 dürfen keine AG’s etc. in Präsenz stattfindend und die Fakultät hat dieses umgehend umgesetzt.

Beschlüsse und Gesetze: https://www.lrk-nrw.de/139-presse/751-corona-3?start=1