Gastprofessoren-Programm der Juristischen Fakultät

Einmal in eine US-amerikanische Law School hereinschnuppern

In einem exklusiven Programm bietet die Juristische Fakultät in den Jahren 2015 bis 2018 jeweils im Sommersemester eine Vorlesung zum US-amerikanischen Recht an. Die Vorlesung, die in englischer Sprache in den Pfingstferien als Blockveranstaltung gehalten wird, umfasst 2 Semesterwochenstunden (26. Mai bis 29. Mai je 6 Unterrichtsstunden, Abschlussklausur am 30. Mai). Jede Veranstaltung hat dabei ein geschlossenes Thema des US-amerikanischen oder internationalen Rechts zum Gegenstand. Dozenten sind Professoren amerikanischer Top Law Schools. Mit dem Besuch der Veranstaltung kann bei Bestehen der Abschlussklausur ein Fremdsprachenschein nach § 7 Abs. 1 JAG NRW erworben werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.

Im Sommersemester 2015 bietet Professor Steven D. Walt von der University of Virginia School of Law eine Vorlesung zum Thema „International Sales Transactions“ an. Die Veranstaltung findet am BlueSquare (BS 4/02) statt.

Anmeldung ab sofort über eCampus!
Weitere Informationen: http://www.karl-riesenhuber.de/a-taste-of-law-school/

Die University of Virginia wurde im Jahr 1819 von Thomas Jefferson, dem dritten Präsidenten der Vereinigten Staaten, gegründet. Die Universität ist in Charlottesville, VA gelegen, rund 350 Kilometer südwestlich von Washington, DC. Das im klassizistischen Stil gestaltete „Academic Village“ mit der Rotunde – Wahrzeichen der Universität – wurde von Jefferson selbst entworfen und bildet noch heute das Herz der Universität.

Die University of Virginia School of Law gehört zu den vier ältesten Law Schools der Vereinigten Staaten und hat in den Rankings regelmäßig einen Platz unter den ersten zehn. Derzeit ist sie von „US News and World Report“ als acht-beste Law School der Vereinigten Staaten bewertet, von „Above the Law“ als siebt-beste Law School.

Das Jura-Studium in den USA erfordert eine substantielle Investition, Studiengebühren sind hoch. An den top schools betragen die Studiengebühren rund 50-55.000 USD pro Studienjahr.

Ausblick: 2016 wird voraussichtlich Professor Clayton Gillette von der New York University im Rahmen des Gastprofessoren-Programms eine Vorlesung zum US-amerikanischen Recht an der Ruhr-Universität Bochum anbieten.