In dem Projekt können Studierende der Juristischen Fakultät in einer Flüchtlingsunterkunft Sprechstunden anbieten (z.B. für die Hilfe beim Ausfüllen von Formularen) und zusätzlich Flüchtlinge bei Bedarf bei Behördengängen begleiten.
WIE KANN ICH MITMACHEN?
Alle interessierten Studierenden der Fakultät können sich jederzeit im Moodle-Kurs anmelden. Dort stehen alle weiteren Informationen zum Ablauf des Projekts. Zum Moodle-Kurs gelangen Sie über diesen Link oder unter dem Kursnamen „Studentische Flüchtlingshilfe“.
Die Organisation der Behördenbegleitung erfolgt über Facebook.
ICH HABE KAUM ZEIT. KANN ICH TROTZDEM MITMACHEN?
Ja, jeder Helfer bestimmt den Umfang seines Engagements selbst.
WER KANN MIR NOCH MEHR ZU DEM PROJEKT SAGEN?
Bei Fragen wenden Sie sich an Konrad Dabrowski (konrad.dabrowski[at]rub.de) oder Sarah Mätzig (sarah.maetzig[at]rub.de).

 

Plakat_Fluechtlingshilfe1